Dauerleihgaben des Kunstverein Ansbach e.V. an das Markgrafenmuseum Ansbach

Ölgemälde mit dem Porträt des Kupferstechers, Registrators und Zeichenlehrers Johann Gottfried Köppel (1749-1798) von dem Ansbacher Hofmaler Friedrich Gotthard Naumann (1750-1821); erworben 1978
Koppchen mit Untertasse (Ansbacher Porzellan), in Den Haag gemalt, a.) Tasse mit Untertasse Porzellan mit Storchenmarke, b.) Fayence - Tellerchen (Schälchen) mit Ansbacher Gittermuster (unterglasurblaues Obstzaundekor mit Resten kalter Bemalung); alle Teile erworben 1983
Silberne Tauftalerdose mit Ansbacher Beschau um 1700 von dem Gold- und Silberschmied Samuel Blau; erworben 1984
Porzellantasse mit Untertasse, Ansbacher Porzellan um 1770/75 mit polychromen Landschaften gemalt; Marke "A" in blau unter der Glasur; b.) Teekännchen, Ansbacher Porzellan um 1780, polychrome Bemalung mit Ziege und Schaf; Marke "A" in blau unter der Glasur; erworben 1994
Fayence - Teller, Ansbach um 1710, bezeichnet "R", Durchmesser 34,5 cm; erworben 1994
Originalgraphik von Norbert Hochsieder, Probedruck für das Kunstverein - Plakat; erworben am 13.01.1998
2 Hafner-Model, Model für Ofenkacheln mit großem markgräflichem Staatswappen; Spiegelkartusche mit Markgrafeninitialen, beide Ende 17. Jhd. erworben am 24.04.1998
a.) Ölgemälde von dem Ansbacher Maler Georg Friedrich Bischoff (1819-1873), Altersportrait erworben am 28.04.2008, b.) Handzeichnung des gleichen Malers: Selbstbildnis in jungen Jahren, erworben ebenda, c.) Handzeichnung des gleichen Malers: Portrait der Mutter des Künstlers erworben ebenda

Kunstverein Ansbach e.V.
Geschäftsstelle im Herrieder Tor
Uzstraße 30
91522 Ansbach

Telefon 0981 9721160
Fax 0981 9721161
E-Mail info@kunstverein-ansbach.de

Bürozeit: Donnerstag 11 - 12 Uhr
Außerhalb dieser Zeiten bitte auf den Anrufbeantworter sprechen - dieser wird regelmäßig abgehört